Allgemein

Vergleichstests zeigen: Mehr als jeder zweite positive Antigen-Test ist falsch

   2. Mai 2021

Vergleichstests zeigen: Mehr als jeder zweite positive Antigen-Test ist falsch

Eine Auswertung von Daten aus Großbritannien lässt die Sinnhaftigkeit von Antigen-Tests, wie sie etwa in Schulen zum Einsatz kommen, bezweifeln.

Antigen-Tests halten Gegenprüfung nicht stand

In England werden Antigen-Tests (Lateral Flow Tests) mit PCR-Tests unter der Annahme gegengeprüft, dass PCR-Tests präziser und richtiger Coronaviren bestimmen können.

Diese Überprüfung ergab für die beiden jüngsten Wochen, dass die Antigen-Tests zu 62 bzw. 55 Prozent falsche positive Corona-Ergebnisse lieferten – mit allen Konsequenzen wie Quarantäne, Aussetzen der Schulpflicht, Abwesenheit vom Arbeitsplatz usw.

Hirnwasseraustritt nach Schnelltest

Wie sinnvoll diese Prozedur, der man die Schüler jede Woche aussetzt, ist, erhebt sich auch aus der Frage eines sicherlich seltenen, aber eben doch geschehenden Vorfalls.

So trat bei einer Frau in Osnabrück, nachdem bei einem Schnelltest mit einem Tupfer wohl das Innere der Nase verletzt worden war, Hirnwasser aus dem Kopf. Ein Einzelfall?

Quelle https://www.unzensuriert.at/content/128061-mehr-als-jeder-zweite-positive-antigen-tests-ist-falsch/

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Am beliebtesten

To Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen