Politik

“Van-der-Bellen-Fan-Gemeinde” stempelte falsche Unterstützungserklärung ab

9. August 2022

Walter Rosenkranz liegt eine Unterstützungserklärung für Van der Bellen vor, die schon am 5. August in Tulln abgestempelt wurde und daher ungültig ist.

“Van-der-Bellen-Fan-Gemeinde” stempelte falsche Unterstützungserklärung ab

Kaum hat der Wahlkampf für die Bundespräsidentenwahl heute, Dienstag, mit der Abgabe von Unterstützungserklärungen begonnen, gibt es schon Ungereimtheiten: In der Gemeinde Tulln wäre bereits am 5. August eine Unterstützungserklärung für Alexander Van der Bellen abgestempelt worden, obwohl dies zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht erlaubt gewesen wäre, so der FPÖ-Bundespräsidentschaftskandidat Walter Rosenkranz bei einer Pressekonferenz heute in Wien.

ÖVP-Bürgermeister “Fan des Amtsinhabers”

Es sei zwar bekannt, dass in Tulln mit ÖVP-Bürgermeister Peter Eisenschenk ein „Fan des Amtsinhabers“ sitzen würde, doch solche Vorfälle würden Erinnerungen an die Wahlanfechtung bei der letzten Bundespräsidentenwahl wecken, so Rosenkranz, der das Innenministerium aufforderte, hier entsprechende Schulungen bei den zuständigen Behörden durchzuführen und darauf zu achten, dass solche „falschen Unterstützungserklärungen“ für ungültig erklärt werden.

Ab sofort Unterstützung möglich

Rosenkranz muss – wie alle anderen Kandidaten auch – 6.000 Unterstützungserklärungen bis 26. August zusammenbringen. Entsprechende Formulare dafür kann man im Internet unter www.walter-rosenkranz.at ausdrucken und mit diesem zur Gemeinde oder auf das Bezirksamt gehen und vor dem Beamten ausfüllen.

Schnedlitz: “Das System wird nervös”

In der Pressekonferenz, die Rosenkranz gemeinsam mit FPÖ-Generalsekretär Michael Schnedlitz machte, nahm Schnedlitz zur Medienkampagne gegen die Freiheitlichen im Zusammenhang mit der Causa „Hans-Jörg Jenewein“ Stellung. Das System, so Schnedlitz, würde zusehends nervös werden, weil es sich mit einer im starken Aufwind befindlichen FPÖ auseinandersetzen müsse und Van der Bellen doch nicht so fest im Sattel sitzen würde, wie behauptet werde.

Abschiedsbrief erfunden

Da würden Medienleute, die in den vergangenen Jahren sehr gut mit und von diesem System gelebt hätten, mitunter auch tief in den Schmutzkübel greifen. Eine große Tageszeitung ging sogar soweit, dass sie aus einem Abschiedsbrief von Jenewein zitiert habe, obwohl es diesen überhaupt nicht gegeben hätte. Die Familie von Jenewein hätte aus der Zeitung erfahren müssen, dass dieser im Koma liege, obwohl auch das nicht gestimmt hätte.

Leserkommentare

Es wird jetzt schon probiert von VDB Clan die Wahlen und sogar die Unterstützungsunterschriften zu Manipulieren ! Es ist Unfassbar!!! Greift die Wahlbehörde und Innenministerium jetzt ein oder Nicht ??? Wir müssen Alle verhindern das VDB durch Wahlbetrug weiter an der Macht bleibt! Bitte Österreicher Unterstützt die FPÖ damit diese Verbrecher Regierung in Österreich Geschichte wird , Wir Alle wieder Frei Leben können und uns Nicht mehr Abzocken lassen müssen von den Eliten ! Weg mit VDB auf die Anklage Bank wegen Amtsmißbrauch und Hochverrat samt Regierung – Mittäter SPÖ und Neos ! Weg mit diesen Konsorten aus allen Ämtern und ab auf die Anklagebank ! Helft mit unser Österreich zu RETTEN !!!!! Bitte Ansehen !! https://youtu.be

Wie bei der letzten Wahl, wird auch jetzt schon betrogen.

Und bei der BP Wahl 1986 hat auch die SPÖ Fischer/Schieder/BK ,Sinowatz ,den Waldheim so durch den Dreck gezogen, er hat trotzdem gewonnen, war aber im Ausland so beschädigt dass er keine Auslandsreisen tätigen konnte,als UNO Generalsekretär war seine Vergangenheit kein Problem, aber für den Zwergenstaat Ö als BP schon, ihr Linken gehört alle nach Sibirien geschickt, aber ob die Euch dort mögen, steht auf einem anderen Blatt Papier

Quelle https://www.unzensuriert.at/content/153552-van-der-bellen-fan-gemeinde-stempelte-falsche-unterstuetzungserklaerung-ab/

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Am beliebtesten

To Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen