Allgemein

Trauriger Rekord bei Toten nach Impfung – so viele waren es noch nie!

6. April 2021

Nebenwirkungen sind zahlreich und massiv

Trauriger Rekord bei Toten nach Impfung – so viele waren es noch nie!

Einen traurigen Rekord verzeichnet die Europäische Medizin-Agentur (EMA) in diesem Jahr. Noch nie in der Geschichte der EMA wurden so viele schwerwiegende Nebenwirkungen und Todesfälle nach Impfungen in ihrer Datenbank dokumentiert. Im März explodierten die Zahlen geradezu. Mutmaßlicher Grund dafür sind Kampagnen rund um die Gentherapie-Spritzen von AstraZeneca, Pfizer und Moderna.

Explosion der Totenzahlen

Seit der dritten Kalenderwoche 2021 steigt die Zahl der gemeldeten Nebenwirkungen und Todesfälle nach der Impfung im Vergleich zu allen anderen zugelassenen Medikamenten augenscheinlich stark an.

Vom 13. März bis zum 3. April ist die Zahl der Todesfälle in gesicherter zeitlicher Nähe zu den Impfungen von 3.964 auf insgesamt 5.993 förmlich explodiert.

Auf einen möglichen Zusammenhang mit AstraZeneca entfallen 967 Todesfälle, bei Moderna sind es 1.475 und BioNTech/Pfizer könnte für bis zu unfassbaren 3.529 Todesfälle verantwortlich zeichnen (Stand 3.4.2021).

Nebenwirkungen alles andere als harmlos

Die Anzahl massiver Nebenwirkungen übersteigt bei Pfizer mit 127.789 gemeldeten Fällen und bei AstraZeneca mit 133.310 Fällen die Hunderttausendermarke deutlich.

Bei Moderna wurden „lediglich“ 11.545 Nebenwirkungen gemeldet. Ein Bericht der medizinischen Fachzeitschrift TheBMJ legt zudem nahe, dass womöglich nicht alle Nebenwirkungen gemeldet werden.

Die Nebenwirkungen scheinen dabei nach Berichten von Betroffenen massiv auszufallen.

Hohes Fieber, Schüttelfrost und Halluzinationen sollen die Symptome auch bei jüngeren Menschen sein.

Volksschulen nach Impfung im Notbetrieb

Nach einem aktuellen ORF-Bericht gab es am Ostermontag eine kurzfristig anberaumte Impfaktion an Vorarlberger Volksschulen.

Sechs von acht geimpften Lehrern einer Volksschule in Lustenau erschienen am Dienstag nicht zur Arbeit.

ürgen Sprickler, dem Direktor einer Schule in Dornbirn – dort sind drei von vier Frischgeimpften ausgefallen – fällt dazu nur ein: „Es ist mit Sicherheit nicht besonders schlau, Lehrer am letzten Ferientag zu impfen.“

Mehr zum Thema:

Mainstream-Medien schweigen: Zahlen der Impfschäden explodieren

Impfung ein Riesen-Experiment? Mut-Ärztin verlangt Aufklärung von US-Behörden!

Impfstoffhersteller haben von Wirkung und Nebenwirkungen keine Ahnung

Österreich: Steigende Sterbezahlen durch Impfungen?

Hohe Durchimpfung verantwortlich für steigende Zahl von Todesfällen

Quelle https://www.wochenblick.at/trauriger-rekord-bei-toten-nach-impfung-so-viele-waren-es-noch-nie/

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Am beliebtesten

To Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen