Allgemein

Supermarktmitarbeiter/Innen müssen bei Nichtimpfung mit Kündigung rechnen

3. Mai 2021

Supermarktmitarbeiter/Innen müssen bei Nichtimpfung mit Kündigung rechnen

Geimpft, getestet, genesen, gilt nicht für alle.

Geimpft schon: Bestimmte Berufe, bzw. wer arbeiten will, muss sich auch impfen lassen! Andere werden wohl kurz oder länger mit Kündigung rechnen müssen.

Kanzler kündigt Impfung von Supermarkt-Mitarbeitern an.

Und zwar nicht nur für die, die es wollen, die Mitarbeiter werden alle impfen müssen.

Laut Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) sollen Supermarkt-Beschäftigte schon bald eine Schutzimpfung gegen das Coronavirus erhalten.

Die EMA meldet 354.177 Verdachtsfälle durch die COVID 19 Impfungen

Interessiert niemanden im Nationalrat, Regierung, heute kommt ein Gesetz, nur wer geimpft ist, getestet ist, oder genesen kann sich einigermaßen frei bewegen. Du brauchst jetzt Rechte und musst es jederzeit beweisen können.

Sonst kann man nicht zum Dienstleister, Gastronomie, etc. Nicht geimpfte sind ausgegrenzt von der Gesellschaft. Punkt.

Was Kritiker der mit aller Gewalt forcierten Impfkampagne schon lange befürchtet haben, ist nun eingetreten. Die EMA, also die Europäische Arzneimittel-Agentur (European Medicines Agency) meldet mit Datum 27.4.2021 insgesamt 354.177 Verdachtsfälle nach COVID 19 Impfungen für den Europäischen Wirtschaftsraum. Für Österreich sind das herausgerechnet 9.578 Verdachtsfälle. Wir können davon ausgehen, daß die Dunkelziffer noch weit höher ist.

Unter „Verdachtsfälle“ fallen von leichten bis schweren Krankheitsverläufen auch Todesfälle. Je nach Impfstoff liegen die Impftodesfälle zwischen 1% und 8% unmittelbar nach der Impfung (!)

Warnende Stimmen aus der Ärzteschaft gibt es seit Wochen und Monaten. Man spricht von einem verantwortungslosen Massenexperiment an Menschen mit Impfstoffen, die nicht ausreichend getestet wurden.

Wer nun noch von einer Sicherheit der Impfstoffe spricht und für die Impfungen Werbung macht, macht sich für unsägliches Leid der Betroffenen mitverantwortlich.

Wir fordern die Verantwortlichen von der Regierung bis hin zu den Gesundheitsämtern auf, diesen Wahnsinn sofort abzubrechen. Diejenigen Menschen, die das satanische Spiel durchschaut haben, ersuchen wir, ihr Umfeld über die Gefahren durch die COVID-Impfung zu informieren. Von den sogenannten Qualitätsmedien, die sich ihre Unabhängigkeit vom Kurz-Regime finanzieren ließen, können wir wohl nicht erwarten, daß sie diese EMA-Zahlen veröffentlichen.

Rendi Wagner: “Kinder und jugendliche müssen noch vor Schulbeginn geimpft werden”!

Ansonsten dürfen diese die Schule den Kindergarten nicht mehr besuchen.

FPÖ – Hauser: Bei der EMA wurden sehr viele Verdachtsfälle nach Covid-Impfungen gemeldet!

ÖVP und Grüne müssen zukünftig die Patienten ehrlich und fair auch über die Nebenwirkungen einer Covid-Impfung informieren

Quelle https://zeitimblick.info/supermarktmitarbeiter-innen-muessen-bei-nichtimpfung-mit-kuendigung-rechnen/

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Am beliebtesten

To Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen