Politik

So geht Manipulation: Irreführung mit unvollständigen Zahlenangaben

21. 10. 2020

So geht Manipulation | Teil 6
Irreführung mit unvollständigen Zahlenangaben

Bekanntlich werden derzeit wieder die Maßnahmen zur vermeintlichen Eindämmung der sog. „Corona-Pandemie“ voll hochgefahren. Die Sinnhaftigkeit solcher Maßnahmen soll nicht Gegenstrand dieses Artikels sein. Wir wollen lediglich einmal mehr darauf hinweisen, dass die Mainstreammedien bei der Entfachung einer Panikmache aktiv mit den Regierenden „zusammenarbeiten“. Die Art und Weise dieser verantwortungslosen Kampagnen kann verschiedene Formen annehmen, wie beispielsweise die Präsentation von einzelnen Opfern oder die unkritische Übernahme von Statistiken aus dem Ausland. Z.B. aus dem Iran. Das wäre gerade so, als wenn man pausenlos Fotos von mit Autos Verunglückten veröffentlichen würde, hätte man die Absicht, den privaten PKW-Verkehr zu reduzieren.

Um zu manipulieren muss man nicht unbedingt die Unwahrheit verbreiten. Es genügt wichtige Punkte einfach zu ignorieren: Das nennte man Manipulation durch weglassen.

Wir zeigen dem Leser heute ein besonders „schönes“ Beispiel dieser unseriösen Berichterstattung aus Österreich, wo bekanntlich die aktuelle türkis/grüne Regierung dabei ist, eine beispielslose Hysterie zu entfachen, um weitere Disziplinierungsmaßnahmen gegenüber der  Bevölkerung auf den Weg zu bringen:

Am ersten Bild unten sehen wir die Darstellung des Verlaufes der Corona-Infizierten von Beginn der „Pandemie“ an bis Anfang Oktober in Österreich. Die Zahlen sollen suggerieren, dass wir jetzt wieder zahlenmäßig am Höhepunkt der Infektionswelle wie im März stehen. Was der österreichische Staatsfunk dabei verschweigt, ist der Umstand, dass in dieser Woche mehr als sechs Mal so viele Testungen durchgeführt wurden als im Vergleichszeitraum im März.

Beim Bild darunter sieht man die selben Zahlenangaben wie beim ORF, nur ergänzt der Sender ServusTV diese Angaben durch die Zahl der Testungen. Nicht umsonst erfreut sich dieser Privatsender einer immer größer werdenden Beliebtheit bei kritischen Sehern. Der Sender ist zum Glück finanziell völlig unabhängig und daher nicht manipulierbar. Er befindet sich nämlich im Besitz der der Red Bull Media House GmbH, einer Tochterfirma der Red Bull GmbH.

Quelle https://unser-mitteleuropa.com/so-geht-manipulation-irrefuehrung-mit-unvollstaendigen-zahlenangaben/

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Am beliebtesten

To Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen