Allgemein

Pension: Volle Abgeltung bald nicht mehr für alle

19.11.2020

Nächster Eingriff

Pension: Volle Abgeltung bald nicht mehr für alle

Dass Türkis-Grün am Freitag die Hacklerregelung abdreht und durch den „Frühstarterbonus“ ersetzt, sorgt seit Tagen für Diskussionen. Nun geht aus dem fertigen Antrag dafür – er liegt der „Krone“ vor – eine weitere Änderung hervor: Im ersten Jahr nach dem Pensionsantritt bekommen nicht mehr alle die volle Inflationsabgeltung.

Neben der Abschaffung der abschlagsfreien Frühpension nimmt sich die türkis-grüne Koalition am Freitag im Parlament ein weiteres Wahlzuckerl aus 2019 vor – und zwar die damals vorgenommene Änderung der Inflationsanpassung.

Mit der Neuregelung wird ein weiteres Wahlzuckerl der Nationalratswahl 2019 gestrichen. (Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)

Mit der Neuregelung wird ein weiteres Wahlzuckerl der Nationalratswahl 2019 gestrichen.

Seit dieser erhalten auch „Jungrentner“ schon im ersten Jahr nach Pensionsantritt die volle Abgeltung der Teuerung – wer also heuer erst im Dezember in Pension geht, bekommt durch diese Regelung für 2021 das volle Plus. Damit ist bald wieder Schluss, man nähert sich wieder dem alten System an: Wer etwa im Juni 2022 in Rente geht, bekommt 2023 nur die halbe Pensionserhöhung, und wer beispielsweise im Oktober 2022 seine Pension antritt, kriegt 2023 nur zehn Prozent der beschlossenen Teuerungsabgeltung.

SPÖ und Gewerkschaft üben scharfe Kritik, ÖVP-Klubchef August Wöginger spricht indes von „mehr Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit im System“.

krone.at — Kommentare

ÖVP & Grüne = Schande für die sich die Österreicher jeden Tag schämen müssen, und jeden Tag noch mehr und noch mehr betrogen und ausgenommen werden!

KURZ & CO schröpfen wo es nur geht – am liebsten ArbeitNehmer u. Pensionisten !!

Was diese Regierung macht ist an Ungerechtigkeit nicht mehr zu überbieten.
ÖVP=Österreichische Versager Partei.

Hauptsache Politiker- und Luxuspensionen bleiben unverändert.

Es sind nicht die scheinheiligen drei Könige die durch das Land ziehen, nein es sind die Pensionsräuber der ÖVP!

Ich würde sagen: Die vier apokalyptischen Reiter.

Freut mich das auch die Türkis -Grün Wähler geschröpft werden . Nicht jammern ihr habt sie gewählt.

Nicht alle Unternehmer wöllen die ÖVP

wo ÖVP draufsteht ist ausbeuten drinn !!!

Corona-Maßnahmen um die Alten zu schützen ha ha ha… und hinterrücks das Geld wegnehmen.

Das wahre Gesicht dieser Regierung !
Schröpfen wo nur geht — aber nur die eigene Bevölkerung die fleissig arbeiten, bzw Jahrzehnte einbezahtl hat

das wahre Gesicht der ÖVP, abber die waren und sind schon immer so.

Das ist nur der Anfang. Warten wir ab, wo überall gespart wird, wenn das Ausmaß der Steuerausfälle und die Arbeitslosenzahlen des Winters bekannt werden.

ich und mein ganzer Bekanntenkreis wählen sicher nie mehr schwarz, egal wenn die blauen aufstellen und wenn sie in Haider wieder ausgraben dann wähle ich den, aber nie mehr Kurz!!

Auch die Invalidenrenten werden gekürzt! Danke Herr Kurz und Wöginger! Wirklich sehr gerecht!

Man kann nur hoffen daß die Österreicher sich bei den nächsten Wahlen noch daran erinnern werden was diese unnützen Türkisgrünen Schauspieler alles an der Bevölkerung verbrochen haben, auch wenn die kurzhörigen Medien jede Woche uns mit den getürkten Umfragewerten von dieser Regierung einlullen wollen!!!!!

ÖVP,
Österreichische Verhöhnungspartei.

X FPÖ

Quelle https://www.krone.at/2280108

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Am beliebtesten

To Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen