Politik

Oster-Appell von Kurz: „Bleiben Sie zu Hause!“

09.04.2020

Situation „trügerisch“

Oster-Appell von Kurz: „Bleiben Sie zu Hause!“

Kurz vor den Osterfeiertagen hat Bundeskanzler Sebastian Kurz neuerlich zu sozialer Distanz aufgerufen. Es sollten zu Ostern keine Familienfeste gefeiert werden, sagte er am Gründonnerstag. „Wir sind noch lange nicht über den Berg, denn das Virus ist nach wie vor mitten unter uns“, so der ÖVP-Chef. „Bitte bleiben Sie zu Hause, treffen Sie niemanden, halten Sie Abstand!“, so Kurz.

Jeder habe die Möglichkeit, „durch sein Verhalten Leben zu retten“, so der Regierungschef. „Wir bleiben daheim und verlassen das Haus nur für Einkäufe, um zur Arbeit zu gehen, jene zu unterstützen, die Hilfe benötigen, zum Füßevertreten oder zum Sport.“ Das schöne Wetter dürfe nicht „zu größeren Ausflügen und Ansammlungen im Freien verleiten“. Die Situation sei weiter „gefährlich und trügerisch, denn das Virus ist noch nicht besiegt“.

Auch wenn Sonne und Natur frohlocken – groß angelegte Touren oder Spazierfahrten bleiben auch kommendes Wochenende für die Österreicher tabu. Wiener Prater, Neusiedler See und Besuchermagnete wie die Burg Forchtenstein im Burgenland haben bis auf Weiteres „Corona-frei“

Kanzler dankt Menschen für ihre Disziplin
Kurz bedankte sich auch für die bisher an den Tag gelegte Disziplin. „Wir sind das Land in Westeuropa mit der besten Entwicklung bei den Zahlen. Das ist auf die Ausgangsbeschränkungen, die Maßnahmen und das Mitmachen der Bevölkerung zurückzuführen.“ Der Regierung sei bewusst, „dass der Drang nach der gewohnten Freiheit und die Sehnsucht, wieder Eltern, Großeltern oder Freunde zu sehen, bei jedem von uns immer größer wird“. Dennoch müsse man weiter durchhalten, „damit wir nach Ostern gemeinsam und schrittweise wieder den Weg zur Normalität einschlagen können“.

Nehammer: „Schützen Sie sich und Ihr Liebsten!“
Auch Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) richtete am Donnerstag einen ähnlichen Appell an die Bevölkerung: „Schützen Sie sich und Ihre Liebsten und bleiben Sie an den Osterfeiertagen bitte zu Hause.“

krone.at– Kommentare

Österreich wurde aus einem ganz anderen Grund “abgeschaltet”

Vranitzky SPÖ, Mock ÖVP mit Hilfe Ederer SPÖ und ihre 1000 Schilling – Lüge haben Österreich 1995 in die Europäische Union und damit ins Unglück gestürzt. Die Verantwortlichen haben nicht nur der unfähigen Europäischen Union Milliarden hinterhergeworfen, sie haben auch noch durch Manipulation und Korruption Österreich schamlos ausgebeutet. So haben wir 300 Milliarden Schulden und akuten Geldmangel in allen staatlichen Institutionen der Republik Österreich.Unser Gesundheitssystem ist zwar nicht so katastrophal wie in Italien oder Spanien, aber dennoch ist es marode. BK Kurz hat vollkommen richtig reagiert. Österreich wurde abgeschaltet, dadurch wurde die Pandemie nicht so dramatisch wie befürchtet.
Ohne einer EU und mit anständigen Politikern die Investitionen in Krankenhäuser gemacht hätten, wären Coronapatienten in einem KH medizinisch bestens betreut worden und die Wirtschaft nur teilweise wenige Tage abgeschaltet. Kredit wäre nicht notwendig, Österreich hätte keine Rezession.

danke für die Info……..haben jetzt dieses Interview gerade nachgelesen……………na, da scheinen schöne Nasenbären an den Schalthebeln zu sitzen, die nicht einmal die Daten der bisherigen corona-Fälle ausgewertet haben………..aber lieber im Nebel stochern und schreien….”bleiben Sie zuhause”

letzte Woche war auch eine diesbezügliche Diskussion auf servus TV, wo auch ein Wissenschaftler auf den Umstand verwies, dass wir zwar die Wirtschaft in die Knie zwingen, aber nicht einmal jetzt noch diesbezügliche Daten haben, wer eigentlich besonders von corona betroffen wäre

Begreifen Sie nicht, dass wir schrittweise in eine Diktatur schlittern?

Es konnte nichts besseres für Kurz kommen als diese Krise, so wie er von der Migrationspolitik anderer profitiert hat, so wird er auch jetzt von dieser Krise profitieren, obwohl er nichts geleistet hat, denn die Meldungen von ihm bezüglich daheim bleiben und andererseits Baumärkte etc. aufsperren zeigt dass er zwar von den Aussagen der Experten spricht aber gleichzeitig auf seine Freunde der Wirtschaft. Leider begreifen es viele Türkiswähler nicht.

Dieser Appell ist sinnlos, die meisten lassen sich durch diese Hysterie steuern wie Roboter

Diese Maßnahmen machen nur Existenzen kaputt, es besteht einfach keine Relation zu dem Schaden den das Virus verursacht

Sebastian Kurz hat den größten Schaden angerichtet, den je ein Kanzler in der zweiten Republik angerichtet hat. Die Kurz-Jubler werden vermutlich etwas länger brauchen, bis sie es checken.

Quelle https://www.krone.at/2133383

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Am beliebtesten

To Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen