AMS

GEFÄHRLICHE ENTWICKLUNG– AMS sperrt immer mehr Arbeitssuchende!

20. Sep. 2019

GEFÄHRLICHE ENTWICKLUNG

AMS sperrt immer mehr Arbeitssuchende!

Viele müssen demnach von 215 Euro im Monat leben!

Die Caritas und KPÖ Steiermark warnen vor einer gefährlichen Entwicklung in Sachen Arbeitslosemunterstützung.

Laut eines Berichts der steirischen „Kleinen Zeitung“ sollen immer mehr Österreicher, aufgrund der AMS-Sperren, in einen Sog aus Armut gelangen der bis zur Obdachlosigkeit führen kann. Vor dieser „Abwärtsspirale“ warnen auch die Caritas und die KPÖ.

Wer vom Arbeitsmarktservice gesperrt ist kann nicht mehr die Mindestsicherung beziehen und endet mit einem monatlichen Einkommen von 250 Euro. Laut „Heute.at“ würden sich die Fälle immer weiter häufen. Wo es im Jahr 2017 noch 4.874 Fälle waren sind die Zahlen im Vorjahr bereits auf 6.289 gestiegen.

Dabei ist eine Sperre eingefangen, sobald fixe Vorstellungstermine ohne Angabe versäumt oder Jobangebote ablehnt werden. Bei Vergehen solcher Art wird das AMS-Geld für sechs Wochen gesperrt. Die Caritas und KPÖ warnen aber nicht vor den Sperren, sondern vor dem Wegfall der Mindestsicherung. Bei einem Ausfall des Arbeitslosengeldes wird auch diese auf 25 Prozent (250 Euro) gedrosselt.

Die KPÖ fordert eine Verkürzung der Sperrfrist oder eine geringere finanzielle Sanktion. Die Caritas fordert genauere Beobachtungen, warum die Betroffenen nicht zum Termin erschienen sind oder einen Job abgelehnt haben. Sie vermuten, dass bei einigen vielleicht eine emotionale Belastung dahinterstecken könnte.

Teile diesen Beitrag

Quelle https://www.kosmo.at/ams-sperrt-immer-mehr-arbeitssuchende/

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Am beliebtesten

To Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen