Gesundheit

Franzosen-General lobt Widerstand: Die Ungeimpften sind Superhelden

1. Oktober 2022

Mutig dem Druck standgehalten

Was mussten sich Menschen, die sich weigerten, sich gegen COVID-19 impfen zu lassen, nachsagen lassen, wie wurden sie beleidigt, diskriminiert,verfolgt. Sie wurden als „unsolidarisch“ und als „asozial“ bezeichnet.

Sie wurden als „gemeingefährlich“ gebrandmarkt und ausgeschlossen. Menschen, auch Ärzte, die sich öffentlich gegen die Impfungen aussprachen, wurden im besten Fall als „Spinner“, „Covidioten“, „Rechtsextreme“ oder „Verschwörungstheoretiker“ verunglimpft. Im schlimmsten Fall wurden sie juristisch mit Gerichtsverfahren und Disziplinarverfahren verfolgt.

Diskriminierung Ungeimpfter

Ungeimpfte wurden zeitweise völlig aus der Gesellschaft verbannt, man nannte das verharmlosend „Lockdown für Ungeimpfte“.

Sie wurden mit allen Mitteln gezwungen, sich impfen zu lassen. Viele von ihnen verloren ihren Beruf und wurden entlassen. Das ist Meinungsfreiheit in Österreich: Jeder darf sagen, was er will. Er wird nicht erschossen oder in Lager gesperrt wie in China.

Aber er muss damit rechnen, seinen Beruf und seine wirtschaftliche Basis zu verlieren.

Oder erst gar keinen Job zu bekommen: Wir haben zwar einen eklatanten Ärzte- und Pflegemangel, aber bis vor Kurzem wurden Ungeimpfte trotzdem nicht eingestellt.

Der Gipfel des „Impf-Terrors“ war die Impfpflicht.

In einer Nacht- und Nebelaktion beschlossen, nie „scharfgestellt“ und dann sang- und klanglos zu Grabe getragen, weil die Bevölkerung nicht mehr mitmachte.

Und sich auch weiterhin kaum impfen lässt:

Bis dato sind nur rund 7 % das vierte Mal geimpft. Mit anderen Worten: Demnächst wird die überwältigende Mehrheit der Österreicherinnen und Österreicher aus dem grünen Pass herausfallen, also juristisch “ungeimpft“ sein.

Ungeimpfte „das Beste der Menschheit“

General Christian Blanchon, 58 Jahre alt, kommandierte das 1. Fallschirmjäger-Regiment in Toulouse. Er diente als Offizier in Einsätzen im Libanon, im Tschad, Zentralafrika und Kosovo. Und dieser hochangesehene General veröffentlichte am 9.9.2022 eine Hommage an die Ungeimpften, die mittlerweile weltweit in den sozialen Medien viral geht, von den Mainstream-Medien aber tunlichst negiert wird.

Der Inhalt lautet:

„Sie sind da, an Deiner Seite, sie wirken normal, aber sie sind Superhelden. Selbst wenn ich vollständig geimpft wäre, würde ich die Ungeimpften dafür bewundern, dass sie dem größten Druck standhalten, den ich je gesehen habe, einschließlich von Ehepartnern, Eltern, Kindern, Freunden, Kollegen und Ärzten. Menschen, die zu einer solchen Persönlichkeit, einem solchen Mut und einer solchen kritischen Fähigkeit fähig waren, verkörpern zweifellos das Beste der Menschheit. Sie sind überall zu finden, in allen Altersgruppen, Bildungsstufen, Ländern und Meinungen. Sie sind von besonderer Art; dies sind die Soldaten, die jede Armee des Lichts in ihren Reihen haben möchte. Sie sind die Eltern, die sich jedes Kind wünscht, und die Kinder, von denen alle Eltern träumen. Sie sind Wesen, die über dem Durchschnitt ihrer Gesellschaften stehen, sie sind die Essenz der Völker, die alle Kulturen aufgebaut und Horizonte erobert haben. Sie sind da, an Deiner Seite, sie wirken normal, aber sie sind Superhelden. Sie taten, was andere nicht konnten, sie waren der Baum, der dem Orkan aus Beleidigungen, Diskriminierung und sozialer Ausgrenzung standhielt. Und sie taten es, weil sie dachten, sie seien allein, und

glaubten, sie seien allein.
Von den Weihnachtstafeln ihrer Familien ausgeschlossen, haben sie noch nie so etwas Grausames gesehen. Sie verloren ihre Jobs, sie ließen ihre Karrieren sinken, sie hatten kein Geld mehr … aber es war ihnen egal. Sie erlitten unermessliche Diskriminierung, Denunziationen, Verrat und Demütigungen … aber sie machten weiter. Noch nie zuvor in der Menschheit gab es ein solches Casting, wir wissen jetzt, wer die Widerständler auf dem Planeten Erde sind. Frauen, Männer, Alte, Junge, Reiche, Arme, aller Rassen und aller Religionen, die Ungeimpften, die Auserwählten der unsichtbaren Arche, die Einzigen, die es geschafft haben, Widerstand zu leisten, als alles zusammenbrach. Sie sind es. Sie haben einen unvorstellbaren Test bestanden, den viele der härtesten Marines, Kommandos, Green Berets, Astronauten und Genies nicht bestehen konnten. Du bist aus dem Stoff der Größten, die je gelebt haben, dieser Helden, die unter gewöhnlichen Männern geboren wurden und im Dunkeln leuchten.”– Christian Blanchon, General der französischen Armee

Mainstream und Politik wollen Impf-Terror vergessen

Diese öffentliche Ehrung der Ungeimpften wurde schon in fast alle Sprachen dieser Erde übersetzt.

Sie ist sicherlich pathetisch. Aber es tut einfach gut, wenn kritisch denkende Menschen und Impfkritikern einmal nicht als „Nazis“, Schwurbler, Volltrottel oder sonstwas beschimpft werden.

Nicht vergessen: die ÖVP-Verfassungsministerin Edtstadler meinte, dass es „eigentlich rechtswidrig ist, in Österreich zu wohnen und nicht geimpft zu sein“, und dass es „wahrscheinlich auch möglich ist, jemanden zu kündigen, der nicht geimpft ist.“

Jetzt will man von den Beleidigungen, Verfolgungen, Benachteiligungen, der Entrechtung der Ungeimpften nichts mehr wissen und nicht mehr darüber reden, in den Systemparteien, den Mainstream-Medien und auch nicht in der Ärzteschaft. Das Thema ist mittlerweile peinlich.

Nichts ist vergessen

Deshalb ist diese öffentliche Nachricht so wichtig: Sie ehrt den Mut, die Prinzipien und die Haltung der Ungeimpften.

Und sie zeigt plakativ, was den Ungeimpften angetan wurde. Die Ungeimpften werden sich an den Druck, um nicht zu sagen den „Terror“, dem sie ausgesetzt waren, erinnern.

Aber auch die Geimpften, die gegen ihren Willen zur Impfung gezwungen wurden, und alle Impfgeschädigten und ihre Familien.

Das alles ist nicht vergessen, und vorbei ist es sowieso nicht.

Dr. Hannes Strasser ist Co-Autor des Bestsellers „Raus aus dem Corona-Chaos“, Kammerrat für die „Interessensgemeinschaft Freie Ärzte Tirol“ in der Tiroler Ärztekammer und Experte im Parlaments-Hearing zum Thema „Impfpflicht“.

Franzosen-General lobt Widerstand: Die Ungeimpften sind Superhelden TEILEN

Quelle https://www.wochenblick.at/corona/franzosen-general-lobt-widerstand-die-ungeimpften-sind-superhelden/

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Am beliebtesten

To Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen