Allgemein

Die Talfahrt der Corona-Impfwirkung: AstraZeneca-Geimpfte mit zusätzlichem Bummerl

   15. November 2021

Vom “Gamechanger” (Zitat Ex-Kanzler Sebastian Kurz) ist nichts mehr übrig geblieben, zumindest für die Geimpften nach wenigen Monaten. Für manche gilt sogar das Gegenteil.

Die Talfahrt der Corona-Impfwirkung: AstraZeneca-Geimpfte mit zusätzlichem Bummerl

Wer erinnert sich noch, als der ORF meinte

Die bisher bekanntgewordenen Ergebnisse zu Coronavirus-Impfstoffen machen Hoffnung.

Es war vor nicht einmal einem Jahr, als der ORF den Immunologen Carsten Watzl berichten ließ, dass „die Impfstoffe für eine Beruhigung der Situation sorgen“. Gemeint war die Schutzwirkung der Corona-Impfstoffe. Und weiter:

Selbst, wenn der Schutz nur zwei Jahre hält, könnte nachgeimpft werden.

Talfahrt der Impfwirkung

Zwei Jahre? Im vergangenen Sommer ging das Gesundheitsministerium dann nur noch von einer Impfwirkung von neun Monaten aus.

Und jetzt sind wir bei vier bis sieben Monaten angekommen.

Schutzwirkung massiv überschätzt

Der Virologe und Epidemiologe Alexander Kekulé erklärte in einem Interview mit ntv schon im Oktober, dass uns „offenbar“ eine „Welle der Geimpften“ droht.

Denn man habe die Schutzwirkung der Impfstoffe massiv überschätzt.

Anfang November verdeutlichte er seine Warnung in einem Rundfunkbeitrag bei „MDR aktuell“. Bei Johnson & Johnson und AstraZeneca sei die Schutzwirkung einige Monate nach der Impfung so miserabel, dass man sie nach den allerneuesten Daten fast bei Null ansetzen könne.

Immer mehr Todesfälle bei Geimpften

Zudem komme, dass die Impfung, „insbesondere bei alten Menschen“, nur unvollständig wirkt, auch bezüglich Verhinderung von Todesfällen:

Also, insofern muss man es ein bisschen relativieren, was Herr Mertens von der STIKO gesagt hat, dass die Impfung bei Todesfällen so gut schützt. Nein, das sehen wir eben gerade, dass eben auch Geimpfte jetzt immer häufiger auf den Intensivstationen liegen und auch sterben.

Schutzwirkung mit raschem Ablaufdatum

Laut einer schwedischen Studie nehme die Schutzwirkung des in Österreich am häufigsten geimpften Präparats von Pfizer-BioNTech von 92 Prozent (von Tag 15 und 30) auf 47 Prozent (von Tag 121 bis 180) ab. Von Tag 211 an konnte keine Wirksamkeit mehr beobachtet werden. Bei der Pfizer-BioNTech-Impfung ist also nach sieben Monaten Schluss mit Impfschutz.

Noch schlimmer sieht es für AstraZeneca-Geimpfte aus. Nicht nur, dass schon nach 120 Tagen keine Impfwirkung mehr nachgewiesen werden konnte, ist das Risiko jetzt noch höher.

Gegenteil von Schutz für AstraZeneca-Geimpfte

Kekulé im MDR:

Richtig abgeschmiert hat AstraZeneca hier. (…) Da ist es sogar so, dass schon nach vier Monaten die AstraZeneca-Geimpften keinen Impfschutz, sondern statistisch gesehen minus 19 Prozent haben. Das heißt also, dass die sogar eine erhöhte Wahrscheinlichkeit haben, symptomatisch Covid zu bekommen.

AstraZeneca-Geimpfte haben also im Vergleich zu Ungeimpften vier Monate nach der Impfung ein um 19 Prozent höheres Risiko, an Corona zu erkranken.

Leserkommentare

katrin Vor 21 Stunden

Jetzt läuft der Corona-Diktatur auch noch das Bundesheer davon. Nachdem FPÖ-Chef Herbert Kickl zur MEGA-Demo am 20. November in Wien gerufen hat, schließt sich nun auch die Bundesheergewerkschaft FGÖ in einem am 14. November veröffentlichten Schreiben an. Sie will „Flagge zeigen“ und für die Grund- und Freiheitsrechte eintreten. Ausdrücklich hingewiesen wird darauf, dass JEDER demonstrieren darf – auch im Lockdown! Nehammers Kontrollzwang wurde bereits seitens der Polizeigewerkschaft eine Absage erteilt. Eine schallende Ohrfeige nach der anderen für die merklich immer panischer agierende „Regierung“.JEDER DARF IM LOCKDOWN ZUR DEMO – KANN NICHT VERBOTEN WERDEN!
Aufstand gegen Corona-Diktatur beim Bundesheer – „Für Freiheit und Menschenwürde“ https://www.wochenblick.at/aufstand-gegen-corona-diktatur-beim-bundesheer-fuer-freiheit-und-menschenwuerde/

katrin Vor 21 Stunden

Schaut mal wie die Krankenhäuser ihre Mitarbeiter unter Druck setzen mit Erpressung!! Unfassbar !!!! Die Mitarbeiter der KH sollten Alle Klagen wenn sie so oder einen ähnlichen Brief oder Verlautbarung bekommen !!!!

Thumbnail

KLARDENKER Vor 21 Stunden

@katrin Wahnsinn. Eindeutige Drohung. Aber mal ganz ehrlich, vielleicht ist es besser arbeitslos zu sein udn Geld vom Staat zu kassieren, als diese ReGIERung durch ehrliche Arbeit mit den Steuern weiter zu finanzieren. Und letztendlich wird es so oder so bergab gehen, wenn es nicht bald viel mehr Zusammenhalt und Mut gezeigt wird.

katrin Vor 21 Stunden

@katrin Unfassbar! Weil sich Tausende Personen des Gesundheitspersonals in Österreich vernetzen, um gegen die “Impfpflicht” mobil zu machen, setzen Behörde & Krankenhäuser die Mitarbeiter unter Druck.

Die Teilnahme an demokratischen Meinungsäußerungsveranstaltungen soll lt. diesem Schreiben also eine “Dienstrechtsverletzung” darstellen?
Als die Krankenhäuser mitten in der Dienstzeit die Ärzte und Pfleger während der Arbeitszeit vor den Krankenhäusern postierten und sie nötigten, Schilder

“für die Impfung” in die Kameras zu halten, war das alles fein…

Im Gegenzug sollten Juristen prüfen, ob sich nicht das Krankenhaus mit solch mutmaßlichen Drohungen/Nötigungen strafbar macht?

Ich höre jedenfalls, dass sich viel mutige Pfleger Dienstag 14.00 Uhr trotzdem vor dem Krankenhaus Wels versammeln werden! Denn, so eine Ärztin: “Wir sollen jetzt sowieso gefeuert werden, weil wir die Gen-Spritze verweigern. Also zeigen wir ihnen die Zähne und zeigen, wie viele wir sind!”

Tom Vor 22 Stunden

ich bin zutiefst schockiert, soeben ein Video gesehen wie in Wien ein Kind, ca. 7 Jahre geimpft wird.
dieser Impfer soll in der Hölle schmoren, incl. Eltern,mir fehlen die Worte
zur Demo am 20ten,Schützt soviel Haut wie ihr könnt, Schutzbrille (wegen Pfefferspray) empfohlen
Es wird eskalieren, anders kann ich mir das nicht vorstellen
Ärztekammerpräsident redet vom fesseln wenn sich wer nicht impfen lässt, Szekeres gehört gefesselt und geimpft
Unfassbar diese Zustände in

unserem schönen Land
Ich hoffe ich habe den Namen richtig geschrieben, Verbrecher wäre einfacher

Peter Vor 23 Stunden (Bearbeitet)

Bombe geplatzt – Erste Impfstoff Studie abgeschlossen !!!

Die Geimpften werden sterben und keiner kann es mehr aufhalten!

Der Genozid ist bewiesen und wir müssen mit gigantischen Leichenbergen bei den Geimpften rechnen.

Es gibt vielfältige Gründe daran zu sterben und wer das Glück hat nicht gleich zu sterben wird Krebs bekommen. So die Zusammenfassung der ersten, abgeschlossenen Studie zu den mRNA Impfungen gegen Corona.

Es wird zu einer Anklage nach § 7 VStGB – Verbrechen gegen die Menschlichkeit kommen!

https://truth-blog.de/blog/wp-content/uploads/2021/06/192300010_Kriminalfall-mRNA-Impfung-OKiTUBE.mp4

katrin Vor 23 Stunden

Sie verarschen uns mit dieser PolitikShow …Guter Cop – Schlechter Cop !! Lässt euch Nicht weiter Verarschen !

Thumbnail

Peter Vor 22 Stunden

Die EMA, also die Europäische Arzneimittel-Agentur (European Medicines Agency) meldet mit Datum 27.4.2021 insgesamt 354.177 Verdachtsfälle NACH COVID-19-IMPFUNGEN für den Europäischen Wirtschaftsraum. Für Österreich sind das herausgerechnet 9.578 Verdachtsfälle. Wir können davon ausgehen, daß die Dunkelziffer noch weit höher ist.

Unter “Verdachtsfälle” fallen von leichten bis schweren Krankheitsverläufen auch Todesfälle. Je nach Impfstoff liegen die IMPFTODESFÄLLE zwischen 1% und 8% u

nmittelbar nach der Impfung (!)

Warnende Stimmen aus der Ärzteschaft gibt es seit Wochen und Monaten. Man spricht von einem verantwortungslosen Massenexperiment an Menschen mit Impfstoffen, die nicht ausreichend getestet wurden. Wer nun noch von einer Sicherheit der Impfstoffe spricht und für die Impfungen Werbung macht, macht sich für unsägliches Leid der Betroffenen mitverantwortlich.

Wir fordern die Verantwortlichen von der Regierung bis hin zu den Gesundheitsämtern auf, diesen Wahnsinn sofort abzubrechen. Diejenigen Menschen, die das satanische Spiel durchschaut haben, ersuchen wir, ihr Umfeld über die Gefahren durch die COVID-Impfung zu informieren. Von den sogenannten Qualitätsmedien, die sich ihre Unabhängigkeit vom Kurz-Regime finanzieren ließen, können wir wohl nicht erwarten, daß sie diese EMA-Zahlen veröffentlichen.

Quelle https://www.unzensuriert.at/content/137550-die-talfahrt-der-corona-impfwirkung-astrazeneca-geimpfte-mit-zusaetzlichem-bummerl/

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Am beliebtesten

To Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen