Allgemein

Covid-Studie: 60 Prozent der Menschen sind offenbar natürlich immun

14. Juni 2020

Covid-Studie: 60 Prozent der Menschen sind offenbar natürlich immun

In Sachen Covid-19 wurde offensichtlich massivst übertrieben, was die Infektiösität und Letalität anbelangt.

Via Xundheit

Eine neue Studie hat herausgefunden, dass Sars-CoV-2, das mit Covid-19 verbundene Virus, möglicherweise fünfmal so weit verbreitet ist wie bisher angenommen und daher fünfmal weniger tödlich.

Die Forschung, die von einem Team von Wissenschaftlern am Universitätsspital in Zürich durchgeführt wurde, trägt den Titel: „Systemische und mukosale Antikörpersekretion spezifisch für Sars-CoV-2 bei leichtem versus schwerem Covid-19“ und ergab, dass Sars-CoV-2-spezifische Antikörper nur in den schwersten Fällen oder etwa 1 von 5 auftreten.

Die Autoren schließen daraus, dass in den meisten milden Fällen von Covid-19 unerklärlicherweise keine Antikörper vorhanden sind. Angesichts der bekannten Ungenauigkeit der diagnostischen Tests und der gut dokumentierten Tendenzen zur Überdiagnose durch klinische Beobachtung scheint eine weitere mögliche Erklärung zu sein, dass die fehlenden Antikörper auf die Tatsache zurückzuführen waren, dass die Probanden tatsächlich nie mit Sars-CoV-2 infiziert worden waren, und ihre „milden“ Erkältungssymptome in erster Linie auf einen anderen Krankheitserreger zurückzuführen seien – wie die gewöhnliche Erkältung. Diese geht auch auf einen Coronavirus zurück.

Wenn die Autoren jedoch in ihrer Einschätzung tatsächlich korrekt sind, könnte dies bedeuten, dass die Infektion-Fatalitätsrate (IFR) von Sars-CoV-2 erneut nach unten korrigiert werden müsste. Wenn 80 Prozent der Infizierten tatsächlich keine Antikörper produzieren, besteht die Möglichkeit, dass das Virus bei viel mehr Menschen vorhanden ist als normalerweise angenommen. Dies würde möglicherweise den IFR möglicherweise erheblich reduzieren.

In der Anfangsphase schätzte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die IFR des Virus auf 3,4 Prozent. Die auf diesen Zahlen basierenden Modelle haben sich jedoch als äußerst ungenau erwiesen.

Viele Experten, wie Prof. John Ioannidis aus Stanford, sagten voraus, dass sich die IFR-Zahlen der WHO nach Abschluss der umfassenden Bevölkerungsstudien als falsch herausstellen würden.

Die von der vorherrschenden Linie abweichenden Experten scheinen durch die serologischen Studien bestätigt worden zu sein, bei denen Blutuntersuchungen durchgeführt wurden, woei nach Sars-CoV-2-Antikörpern gesucht wurde. Diese wurden in verschiedenen Populationen auf der ganzen Welt durchgeführt, was routinemäßig darauf hindeutet, dass die IFR näher bei 0,3 Prozent liegt als die ursprüngliche Zahl der WHO von 3,4 Prozent.

Von Japan über Island bis Los Angeles lagen die zurückgegebenen Zahlen zwischen 0,06 und 0,4 Prozent. Im Bereich der saisonalen Influenza.

Als Ergebnis dieser Studien liegt die jüngste „geschätzte IFR“ der US-amerikanischen CDC zwischen 0,26 und 0,4 Prozent. Etwa 1/10 der ursprünglichen Schätzungen.

Eine andere Studie aus dem letzten Monat hat inzwischen ergeben, dass bis zu 60 Prozent der Menschen teilweise gegen Sars-CoV-2 resistent sind, ohne jemals diesem Virus ausgesetzt worden zu sein:

Wichtig ist, dass wir SARS-CoV-2-reaktive CD4+-T-Zellen in ~ 40 – 60 Prozent der nicht exponierten Personen nachweisen konnten, was auf eine kreuzreaktive T-Zell-Erkennung zwischen zirkulierenden „Erkältungs“-Coronaviren und Sars-CoV-2 hindeutet.

Mit anderen Worten, eine große Anzahl von Menschen kann gegen dieses Virus immun oder resistent sein, da sie bereits mit anderen Coronaviren infiziert wurden.

Dies mag angesichts der engen Beziehung zwischen den meisten Coronaviren nicht überraschend sein, aber es ist ein weiterer Indikator dafür, dass dieses Virus (von dem bekannt ist, dass es in den allermeisten Fällen harmlos ist) weder besonders einzigartig noch besonders gefährlich ist.

Es gibt weiterhin Hinweise darauf, dass die ursprünglichen Schätzungen der von diesem Virus ausgehenden Gefahr massiv übertrieben waren.

Quelle https://www.contra-magazin.com/2020/06/covid-studie-60-prozent-der-menschen-sind-offenbar-natuerlich-immun/

1 Comment

1 Comment

  1. Pingback: Auch Kurz? Irrer Wettlauf um ungetestete Corona-Impfungen | Deimelbauer News

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Am beliebtesten

To Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen