Allgemein

Brisante Panne Post verschickte 400 E-Briefe an falsche Empfänger

Martin K. staunte nicht schlecht über die fremde Rechnung.

Mehr als 155.000 Österreicher lassen sich Teile ihrer Rechnungen auf elektronischem Wege problemlos in den E-Briefkasten der Post schicken. Doch jetzt passierte ein peinlicher Fauxpas: Zumindest 400 Personen öffneten ungewollt einen E-Brief mit sensiblen Daten!

Martin K. traute seinen Augen nicht, als er eine Benachrichtigung der Post öffnete. Eine regionale Tageszeitung habe dem Groß-Enzersdorfer eine vermeintliche Rechnung zukommen lassen. Tatsächlicher Absender: die Erzdiözese Wien. Der Kirchenbeitrag für 2018 sei fällig. Doch kurioserweise nicht seiner, sondern der eines anderen Ortsbewohners. Darauf ersichtlich: pikante Daten zu der betroffenen Person. So lässt sich aus den Forderungen kinderleicht berechnen, wie hoch das jährliche Bruttogehalt des Empfängers ist. Zusammen mit der exakten Wohnadresse des Beitragszahlers eine brisante Mischung.

Auf “Krone”-Nachfrage bestätigte die Post das Missgeschick. Mehrere Hundert dieser Meldungen kamen irrtümlich falsch an, bevor der Versand gestoppt wurde. Mindestens 400 Personen haben die Briefe aber tatsächlich geöffnet. Unter ihnen auch Martin K., der befürchtet, dass auch seine Beitragsforderung in die Hände eines Fremden gekommen ist. Er selbst kündigte kurzerhand seinen E-Briefkasten. Falsche Sendungen wolle er in Zukunft erst gar nicht mehr öffnen.

Stefan Steinkogler, Kronen Zeitung

Quelle.http://www.krone.at/1607821

 

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Am beliebtesten

To Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen