Allgemein

Australien: Dürre und Feuer fabriziert – von wegen “Klimawandel


17.01.2020

Australien: Dürre und Feuer fabriziert – von wegen “Klimawandel www.kla.tv/15554

Hallo Leute, ich dachte, ich gebe euch mal ein Update der Situation hier in Australien. Australien befindet sich momentan im Griff eines Feuersturmes von höllischen Ausmaßen, ein Mega-Feuer in der Größenordnung von Groß-Sidney, das sich, während ich hier sitze, Richtung Sidney bewegt. Und das, während wir uns genau passend auf eine massive Hitzewelle zubewegen. Wir befinden uns im Griff der wahrscheinlich schlimmsten Dürre, die wir in diesem Land je gesehen haben. Die offizielle Linie, die den Leuten eingeimpft wird, lautet, dass der Grund dafür der Klimawandel und die globale Erwärmung sein sollen. Das ist das, was die Regierung über die Medien gepuscht hat, aber es stimmt nicht, Leute. In Wirklichkeit wurde diese Situation von der Regierung absichtlich fabriziert. Und ich werde euch jetzt zeigen, warum. Die Sache ist die, dass in diesem Land die Flüsse austrocknen, dass der Bach vor meinem Haus ausgetrocknet ist, dass alle Bäche in der Gegend ausgetrocknet sind. Im Rahmen meiner Gespräche vorgestern an der Goldküste habe ich mit Leuten gesprochen. Irgendjemand hat gesagt, dass sogar die Bäche in Bundaberg austrocknen und die Leute warten auf den Regen, und glauben, dass, wenn der Regen kommt, die Bäche wieder aufgefüllt werden und wir aus dem Wassermangel herauskommen. Aber das stimmt nicht, Leute, weil all die Bäche hier aus Quellen entspringen. All die Bäche sollten ununterbrochen fließen, aber sie haben aufgehört, weil das Wasser aufgehört hat, aus dem Northern Territory zu fließen. Das große Artesische Becken, das dieses Land mit Wasser versorgt, hat aufgehört, Wasser in die anderen Großwasserleiter zu schicken, weil, wie ich sagte, das Wasser im Northern Territory aufgehört hat, zu fließen. Wie das in diesem Land funktioniert, seht ihr auf dieser Karte. Da haben wir dieses Gebiet hier oben, über das massive Monsune gehen, und dieses speist diese Region hier, das große Artesische Becken. Und das wiederum speist unsere Flüsse, Bäche, Grundwasserschichten und das Sickerwasser, wenn die Flüsse hier in die anderen Gebiete hinunterfließen. Das Sickerwasser dieser Flüsse füllt die Grundwasserleiter und das bringt das Wasser in diese Region, in der ich lebe, und die sich in etwa hier befindet. Ich kenne die Küstenregion. Es kommt alles durch die Grundwasserleiter aus dem großen Artesischen Becken von den Monsunbecken oben im Norden. Und das funktioniert jedes Jahr wie ein Uhrwerk. Auch letztes Jahr. Es gibt keinen Grund, warum das große Artesische Becken austrocknen sollte. Es gibt keinen Grund, warum die Bäche hier in der Gegend Umgebung austrocknen sollten, egal, wie wenig Regen hier fallen sollte. Weil diese Bäche und Flüsse immer ununterbrochen geflossen sind. Das Murray-Darling-Becken war immer gefüllt. Und was die Leute überrascht, ist, dass genau in diesem Moment der Murray River voller Wasser ist, aber das Wasser nicht zu uns herunterkommt. Tatsächlich hat der Murray River so viel Wasser, dass die Sandbänke überflutet und die Wälder auf beiden Seiten des Flusses zerstört wurden, weil diese Wälder nicht an diese ungewöhnlichen Mengen Wasser gewöhnt sind, die sie nun abbekommen. Aber die landwirtschaftlichen Flächen südlich davon bekommen das Wasser nicht, weil das gesamte Wasser aus dem Fluss abgeschöpft wird. Weil das gesamte Wasser zu privaten Dämmen umgeleitet wird, die riesigen Agrikultur- und Minenkonzernen gehören, die das Wasser für ihre privaten Zwecke benutzen. Ich zeige euch jetzt ein Video von einem Kanal, den ihr ebenfalls abonnieren solltet, wenn ihr Australier seid. Er nennt sich “Lie ability made”. Diese Leute tun wirklich, was sie können, um etwas zu bewirken und bringen eine Menge sehr, sehr nützlicher Informationen an die australische Öffentlichkeit. Also geht auch zu diesem Kanal und schaut euch dieses Video an, damit ich euch zeigen kann, was vor sich geht und warum die Bäche trocken sind. 1.500 km des größten Flusssystems sind trocken und es hat nichts mit Dürre zu tun. Die Ausbeutung der Überschwemmungsgebiete bedeutet, dass da, wo sich Überschwemmungsgebiete befanden, sie alle Bäume gerodet haben, den Boden planiert und mit Deichen umgeben haben, um das Wasser daran zu hindern, in die Flüsse zu fließen. Sie nennen das ernten. Ich nenne das „Vergewaltigung eines Flusses“. Herzlich willkommen zu einem Blick auf das, was vom Darling-River übrig ist. Kommen Sie mit ihren Kindern zum Fischen her, lassen Sie sie den Fluss hoch und runter laufen und 50 Millionen tote Muscheln, Flusskrebse, Fische, einfach alles, ansehen. Das gesamte Ökosystem ist zusammengebrochen und die Bäume sterben. Schauen Sie auf den roten Eukalyptus, der hinter uns noch durchhält – aber wie lange noch? Wir müssen etwas ändern in diesem Land. Die Australier müssen aufwachen und kämpfen. Das ist das, was vor sich geht, Leute mit dem Flusssystem in diesem Land. Das ist der Grund, warum sich kein Wasser in den Flüssen befindet und da gibt es auch diese privaten Dämme, die durch riesen Konzerne gebaut wurden, mindestens zwanzig bis dreißig davon im Murray-Darling-Becken. Und der Steuerzahler hat auch dafür bezahlt. Wir haben tatsächlich für diese Dämme bezahlt, die unser Wasser stehlen. Es gibt ein weiteres Video, das Sie sich ansehen sollten, und dessen Link ich unten in die Beschreibung stellen werde, mit dem Titel „Korruptionsbetrug Australien“. Schauen Sie sich das nur an und Sie werden verstehen, wie sie das anstellen. Wie ich schon sagte, bewegt sich im Moment ein riesen Feuer auf Sidney zu. Und von Leuten, die dort leben, wo diese Feuer durchgegangen sind, wird mir erzählt, dass danach von der Lokalregierung sämtliche Bäume gefällt wurden, die übrig waren, angeblich wegen Brandgefahr. Aber dort sind die Feuer schon gewesen. Trotzdem gehen sie durch und stellen sicher, dass kein Leben übrigbleibt. Sie fällen alle übrig gebliebenen Bäume. Denkt mal drüber nach, Leute. Da wäre auch Scott Morrison, der die Forderung nach mehr Hilfe für die Feuerwehr zurückgewiesen hat und zur selben Zeit unser Wasser ausverkauft. Und nun sprechen sie sogar darüber, ganze Städte zu evakuieren, denen das Wasser ausgeht. Dies wurde alles absichtlich getan und es geht nicht nur um diese Dämme und die sogenannte Wasserernte. Schaut euch das an, wo sich das große Artesische Becken und die Staubecken befinden. Schaut mal hier oben, dort befindet sich ein Gebiet mit dem Namen Arnold. Seht in diese Linien auf dieser Karte hier, schaut euch mal das an, diese Straßen, die hier durchführen. All diese Punkte, diese Ecken, diese Sache geht weiter, schaut hier, was ist das alles? All diese Linien, all diese Sachen, die sich hier abspielen. Wenn man hier runter geht, was sieht man da? Schaut mal hier, seht ihr das? Seht ihr all das Zeugs? Das sind Fracking-Bohrlöcher, Leute! Das sind Kohlegasquellen. Das geht weiter, schaut es euch an, diese Fracking-Löcher, das sind alles Fracking-Löcher, das gesamte Gebiet, wo das Wasser gestaut wird, ist voller Fracking-Bohrungen, wofür ein Großteil des Wassers aus den Staubecken genutzt wird. Das ist die ganze Zeit im Gange, hier schaut! Noch mehr Fracking. Schauen wir nach Westaustralien, in die Nullarbor-Ebene, schaut auch diese Fracking-Quellen an, überall dieselben Fracking-Bohrungen, geht rauf nach Westaustralien, wo sich die Mine befindet. Die Tom Price Mine befindet sich etwa hier. Geht hier runter und was seht ihr da? Fracking-Quellen. Man braucht Abermillionen Liter Wasser, um eine Fracking-Bohrung zu betreiben. Diese Fracking-Bohrungen brauchen derartig viel Wasser, Leute, und es gibt 43.000 Fracking-Quellen in Australien. Das hat unsere Regierung zu verantworten, während diese Wasserernte durchgeführt wird und Leuten erlaubt wird, mit Steuergeldern private Dämme zu errichten, und das gesamte Wasser für diese Unternehmen zu nutzen. Und wir sitzen hier unten, während sie sagen, sie müssen möglicherweise Städte evakuieren, weil ihnen das Wasser ausgeht. Das Wasser geht ihnen aus, weil die Regierung das Wasser verkauft hat. Und schaut euch das an, sie sprechen davon, das Militär zu mobilisieren, um den Klimawandel zu bekämpfen und davon, die Menschen aus den Städten umzusiedeln. Sie werden die australische Bundespolizei einsetzen, um Menschen aus gefährlichen Gebieten zu evakuieren, die möglicherweise von Bränden bedroht sind. Sie setzen das Militär ein, um diese Gebiete zu besetzen und die Leute davon abzuhalten, in ihre Häuser zurückzukehren. Was sie also mit diesen Feuern tun, ist, sie werfen alle aus dem Land raus und bald selbst, wenn man an einem Platz wie diesen lebt, befindet sich das zu weit außerhalb der Stadt und gilt als feuergefährdetes Gebiet. Wenn man ein Anwesen wie dieses besitzt, wird man nicht in der Lage sein, die Versicherung zu zahlen, um hier zu leben. Und wenn man Ärger macht, wird Sie die australische Bundespolizei ganz einfach entfernen, da man sich an einem Platz befindet, der wegen des Klimawandels gefährlich für die Gesundheit ist. Das Militär wird die Gegend besetzen und die Leute davon abhalten, zu ihren Häusern zurückzukehren. Das ist das, was sie planen, Leute. Und sie zeigen der Welt, wie man das macht und das ist es, was ihr auch in den meisten eurer Länder erwarten könnt. Die lokalen Regierungen in Australien bekommen ihre Order immer vom Gemeindeverband, der seine Anweisungen direkt von den Vereinten Nationen bezieht. Das ist die Agenda 21, das ist das, was hier vorgeht, Leute, und was geplant ist. „Ich brenne die Gegend ab, entferne das Wasser, mache es unmöglich, hier zu leben und dränge alle in die Stadt.“ Und dieses Ausmaß ist künstlich erzeugt. Wir sind im Moment in einer wirklich heiklen Situation, weil der einzige Ausweg darin besteht, diese sogenannte Dürre zu bekämpfen und drastische Maßnahmen zu ergreifen, um das rückgängig zu machen und das Wasser wieder freizusetzen. Oder die Queen anzuflehen, ihre Macht einzusetzen. Ist das nicht eine komische Situation? Ich meine, wer traut schon der Queen und trotzdem könnte dies nur die Queen in Ordnung bringen. Wir haben eine Situation, in der die Queen intervenieren und sagen könnte: „Okay, ihr Typen, habt dieses Land von der Krone gestohlen“, weil dies nämlich der Fall ist. Es gibt zwei Organisationen – die australische Commonwealth-Regierung und die Commonwealth-Regierung von Australien. Zwei verschiedene Namen, zwei verschiedene Organisationen. Die eine trägt einen Löwen und ein Einhorn in ihrem Wappen und die andere ein Känguru und einen Emu. Aber diese ist eine rechtswidrige Organisation. Es handelt sich um ein kommerzielles Gebilde, dem niemand Gefolgschaft schuldet. Und es ist diese kommerzielle Organisation, die die Gesetzgebung geschaffen hat, die es ihr erlaubt, Wasser zu besitzen. Aber sie kann Wasser nicht besitzen! Wenn irgendein Politiker ein Gesetz erlassen hat, dass er Wasser besitzt, dann handelt es sich dabei um Amtsmissbrauch. Er hat sich selbst Rechte angemaßt, die ihm nie zustehen. Und dabei handelt es sich um Amtsmissbrauch – das schwerwiegendste Verbrechen, das ein Politiker begehen kann. Demnach ist jede Gesetzgebung, die die Nutzung des Wassers auf jene privaten Dämme begrenzt, nichtig, weil diese Regierung nichtig ist. Das ist die Situation, Leute. Also können wir losziehen und das Wasser aus diesen Dämmen ablassen. Falls ihr Australier seid, ist es eure Pflicht, das Wasser aus diesen Dämmen in die Flüsse abzulassen. Und falls es ein Gesetz gibt, das das verbietet, dann ist das nichtig. Weil es sich um ein Gesetz handelt, da es nicht von einer Regierung erlassen wurde, die irgendwelche Vollmacht besitzt. Das ist die Lage, Leute. Und wenn die Queen nicht interveniert und die Kontrolle über diese Kriminellen übernimmt, die sich als Regierung ausgeben, dann müssen wir die Sache selbst in die Hand nehmen und gemäß der Verfassung von Australien unsere Pflicht tun und das Wasser zurück in die Flüsse leiten, weil diese Dürre fabriziert wurde. Uns geht hier das Wasser aus, Leute. Wir werden kein Wasser mehr in unseren Gemeinden haben aber ohne Wasser kann man nicht überleben. Diese Minengesellschaften behaupten, sie besäßen Rechte am Wasser, weil sie es gekauft haben, und wenn wir es zurücknehmen, würden ihnen die Australische Regierung und das australische Volk all das Geld dafür schulden. Nein, werden wir nicht, denn der Betrüger, der ihnen das Wasser verkauft hat, war genau das: ein Betrüger. Wenn irgendeiner aus dieser Gruppe aus Karriere-Kriminellen und Gaunern, die sich als australische Regierung ausgeben, irgendjemanden von einer ausländischen Firma eingeredet haben, Wasser von ihnen kaufen zu können, während man Wasser weder verkaufen noch besitzen kann. Wenn also irgendjemand von einer ausländischen Firma denkt, er könne die australische Regierung verklagen, dann kann er das nicht. Was er tun kann, ist, den Soziopaten, den Kriminellen und den Betrüger auszuheben, der diesen Deal mit ihm gemacht hat. Zum Beispiel Malcolm Turnbull oder Scott Morrison oder Barnaby Joyce, der mit 80 Millionen aus einem Wassergeschäft abgehauen ist, dass damit endete, dass das Wasser in den Ozean gespült wurde. Was ist das für ein Schrott, Leute? Wir stecken in einer bösen Situation in diesem Land, und die Leute in diesem Land müssen aufwachen und etwas unternehmen, denn dies kann nicht toleriert werden. Wir sind jetzt in einer Situation, in der wir aktiv werden und diese Kriminellen, die sich als Regierung ausgeben, bloßstellen und das Wasser zurückverlangen müssen, sonst werden wir sterben – das ist die Wahl, vor der wir stehen. Lasst das Wasser ab oder sterbt, das ist Eure Entscheidung. Diese Dürre hat nichts mit Klimawandel oder globaler Erwärmung zu tun. Es ist das Resultat dieser kriminellen Verschwörung, die sich als australische Regierung ausgibt und diesen großen Zaun um sich herumgezogen hat, damit wir sie nicht da rausholen und für das zur Verantwortung ziehen können, was sie sind. Aber das ist exakt das, was geschehen muss. Also, wenn Sie ein Farmer sind und Wasser brauchen, nehmen Sie sich das Wasser, das Sie brauchen und wenn es in der Gegend einen Damm gibt, der das Wasser zurückhält, dann ist es Ihre Pflicht, den Damm zu öffnen, und das Volk von Australien wird Ihnen dabei zur Seite stehen, weil die Politiker, die vorgegeben haben, das Wasser verkaufen zu können, vollkommen kompromittiert sind. Die ausländischen Firmen wurden von Gaunern hereingelegt. Das ist alles, was ich für heute zu sagen habe. Aber wenn Sie Australier sind, dann müssen Sie sich das anschauen und recherchieren und Sie müssen dieses Video mit ihren Freunden teilen und die Politiker als das bezeichnen, was sie sind, nämlich eine Bande von Kriminellen. Haben Sie einen schönen Tag. Ja, das war also Max Igan von der australischen Website The Crow House. Sehr zu empfehlen, wenn man sich für australische Politik und die Verhältnisse dort interessiert. Dieses Video wurde übersetzt und produziert von Gerhard Wisnewski, und ich darf Sie noch hin weisen auf mein neues Jahrbuch: „Verheimlicht, vertuscht, vergessen 2020“, in dem Sie alles über die südamerikanischen Waldbrände finden, wo ein ähnlicher Betrug stattfindet. Den Link zu dem Buch finden Sie unten in der Beschreibung. Ebenso wie ein Link unter dem Sie mich unterstützen können. Ihre Unterstützung macht Produktionen wie diese erst möglich.

Quelle https://www.kla.tv/15554&autoplay=true

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Am beliebtesten

To Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen