Allgemein

Aus Regierungskreisen: „Druck machen, bis sich alle impfen lassen“

 17. November 2021

Ein Mitglied der österreichischen Regierung bestätigte nun: Man wolle den Druck erhöhen, damit man die Menschen zur Impfung zwingt.

In der deutschen Bundesrepublik wird derzeit zum Teil mit Entsetzen über den „Lockdown für Ungeimpfte” in Österreich debattiert. In einer Diskussion der Bild berichtete der stellvertretende Chefredakteur Paul Ronzheimer, wie ihm ein Regierungsmitglied aus Österreich gesagt habe, dass das-

Ziel der Maßnahmen nur dazu da sei, um so lange Druck aufzubauen, bis sich alle impfen lassen würden.

Druck soll noch gesteigert werden

Der hochrangige Journalist der mit Abstand auflagenstärksten Tageszeitung in der Bundesrepublik (Auflage von 1,2 Millionen täglich) nahm am Montag an einer Diskussionsrunde des firmeneigenen Senders Bild TV teil. Dort berichtete er, dass seiner Meinung nach der Kanzler Alexander Schallenberg diese überharten Maßnahmen nur gesetzt hätte, um indirekt alle Menschen zur Impfung zu zwingen.

Ziel der österreichischen Regierung sei es nur, so lange den Druck zu erhöhen, bis sich alle impfen lassen.

Regierungsmitglied bestätigt Vorwurf

Danach tätigte er noch in einem kurzen Satz eine Aussage, die es in sich hat: Er habe persönlich am vorigen Tag mit einem Mitglied der österreichischen Bundesregierung gesprochen, der den eben genannten Vorwurf gegenüber Schallenberg bestätigt hat! Dazu Ronzheimer:

Die Hoffnung, die Alexander Schallenberg hat, ist, dass durch Druck die Menschen sich impfen lassen. Ich habe gestern mit einem Regierungsmitglied aus Österreich sprechen können, derjenige hat mir gesagt:

Es funktioniert einfach nicht anders, es funktioniert nur mit Druck, und deswegen machen wir das.

Deutschland zieht mit “2-G” nach

Während in Österreich seit Montag der „Lockdown“ für Ungeimpfte gilt, wird in Deutschland darüber noch diskutiert. Einige Bundesländer haben jedoch schon angefangen, für viele Freizeitbereiche “2-G-Regelungen” anzuwenden Der gesamte Redebeitrag von Ronzheimer ist auf Youtube verfügbar.

Leserkommentare

Schwurbler Vor 18 Minuten

Leider wird das die Mehrheit der Bevölkerung nicht glauben, da wurde schon so eine Gehirnwä… gemacht, die Angst regiert und die anderen die anderer Meinung sind werden als Spinner abgetan. Aber was passiert wenn die Impfpflicht kommt und die Lage nicht besser wird aber immer mehr Impfschäden ans Licht kommt.

katrin Vor 26 Minuten

Brianne Dressen wurde aufgrund ihrer schweren Impfreaktion aus der AstraZeneca-Studie ausgeschlossen und mit ihren gesundheitlichen Schäden allein gelassen. Nun gibt sie öffentlich Einblicke, wie dreist die Zulassungsstudien gefälscht wurden.
https://report24.news/alleingelassene-impfgeschaedigte-sie-wissen-von-den-nebenwirkungen/?feed_id=7753

Freya Vor 55 Minuten

Ihr Köpfe da oben, ihr seid von uns gewählt, und wir werden euch stürzen. Wir werden euch raushohlen aus euren Löchern und euch vor ein Tribunal stellen. Ihr seid Verbrecher und ihr könnt euch eines sicher sein, Druck erzeugt Gegendruck, und den werdet ihr spüren.

katrin Vor 27 Minuten

14x mal so viele Tests als im Vorjahr treiben die Inzidenz in die Höhe, obwohl der Anteil positiver Tests nur ein Achtel des Vorjahrs beträgt. Aktuelle Rohdaten der AGES weisen deutlich geringere Betten-Kapazitäten als noch vor einem Jahr aus

Thumbnail

Ihr Verbrecher da oben egal wie ihr aus Angst um euch schlägt , das Volk wird Gewinnen und dann Gnade euch Gott

Quelle https://www.unzensuriert.at/content/137678-aus-regierungskreisen-druck-machen-bis-sich-alle-impfen-lassen/

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Am beliebtesten

To Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen