AMS

Arbeitsmarkt 2021: Wie optimistisch sind Sie?

01.05.2021

Pünktlich zum Tag der Arbeit wollen wir einen Blick in die Zukunft wagen, denn seit der Pandemie ist die Arbeitslosigkeit in Österreich dramatisch gestiegen. Vor allem die Langzeitarbeitslosigkeit hat sich erhöht – 146.761 Menschen sind seit mehr als einem Jahr arbeitslos. Die Gastronomie ist seit November 2020 geschlossen, die Dienstleister und Handelbetreibende sitzen in einem Hin und Her aus öffnen und schließen. Viele Unternehmen nahmen eine finanzielle Förderung vom Staat in Anspruch. Für Arbeitnehmer gab es auch Ersatzleistungen, wie den Trinkgeld-Ersatz oder die Null-Stunden-Kurzarbeit. Was werden die nächsten Monate und Jahre für den österreichischen Arbeitsmarkt bringen und welche Maßnahmen sollten ergriffen werden, um die momentan hohe Arbeitslosigkeit in den Griff zu bekommen? Diskutieren Sie hier mit uns und anderen Usern. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Kommentare

Lustig wird es wenn alle Forderungen auslaufen alles zurück gezahlt werden muss an Stundungen usw da wirds einen massiven Konkurs geben dagegen sind die jetzigen Arbeitlosen ein with

Schwarz, bis das tiefste schwarz, das es auf Erden gibt👎so sehe ich das, optimistisch!!!😤🤦‍♀️

Das sollte man halbwegs individuell und der Situation angepasst entscheiden.
TATSACHE ist halt leider, dass es Maurer, Installateure, Zimmerleute gibt, die mit 55 Jahren wegen (Berufs)-Krankheiten praktisch eh nichts mehr arbeiten können….und TROTZDEM vom AMS Tag und Nacht sekkiert werden, um nur ja mit möglichst WENIG Geld in Pension gehen zu müssen.

Wer im Büro arbeitet, hat maximal Fettleber und Herzinfarkt. Aber die, die wirklich körperlich arbeiten müssen sind mit 50 oder 55 schon ganz schön am Sand, werden aber trotzdem schikaniert.

Kann und Will ich nicht Widersprechen. Ich hatte jetzt mit 58 Jahren mein erst Erlebnis für 4 Monate mit dem AMS. Ich kann nur sagen, dieses Arbeitsmarktservice ist maximal ein Service für die Bundesregierung um die Leistungen zu Drücken (Wie von Ihnen beschrieben) und die Leute zu sekkieren. Da hatten sie bei mir aber sehr schlechte Karten, besonders nachdem sie mir Job Vorschläge gesendet haben, welche nicht meinem Berufsbild entsprochen haben. Ich bin Maschinenbauer und Anlagenbauer und habe Vorschläge als Nachrichtentechniker bekommen mit der Drohung, sollte ich mich nicht bewerben werden mir die Leistungen gestrichen. Ich bin in der Glücklichen Lage, auf Grund meiner Internationalen Tätigkeit ein gesuchtes Job Profil mein eigen zu nennen, aber ich finde es mehr als Traurig wie in Österreich mit älteren Arbeitnehmer umgegangen wird. In wirklich jedem anderen Land der Welt, welches mir persönlich bekannt ist, sind Leute mit Erfahrung unabhängig vom Alter begehrt und sehr gesucht.

Ich finde man sollte Arbeitnehmer nach 40 Beitragsjaheen in die Pension schicken um jüngeren Arbeitslosen die Chance zu geben am Arbeitsmarkt Fuss zu fassen.
Es gibt ja nichts Schlimmeres als Jugendliche Arbeitslose mit zu viel Freizeit.und zu wenig Geld.

Die Arbeitslosenzahlen werden immer mehr und darin sehen Ausbeuterbetriebe ihre Chance. Das AMS hilft mit Androhung von Sperren dabei Leute zu versplaven.

Bin 63 Jahre alt und soll demnächst einen AMS Kurs machen. Irgendwas mit Bewerbungschancen erhöhen! Also ja, bin sehr optimistisch. Die Firmen werden sich reissen um mich. 🤭 Also an Kohle dürfte es dem AMS trotz Jammerei nicht fehlen, denn anders kann ich mir Sinnloskurse, die EINIGES kosten, nicht wirklich erklären.

Im Herbst beginnts.

Die Weltwirtschaft ist klinisch tot
aber ihr habt ja euren BASTI

Bei den Schulden die jedes Land hat und welche niemals!!! zurückgezahlt werden können ist eines klar,es kommt eine große Geldentwertung und alle Sparguthaben sind auch weg

Sie könnten aber zumindest einen Idiotenkurs machen, so wie mir einer zugeteilt wurde. Nach der Devise, wenn es nichts nützt, so schadet es auch nicht. Allerdings verdienen die Veranstalter dieser Kurse gaaaanz ordentlich.

Keinen Politiker interessiert die Arbeitslosen!! Hauptsache die Reichen und Konzerne bekommen genug Milliarden!!

Quelle https://www.krone.at/2196733

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Am beliebtesten

To Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen