Allgemein

Aktuelle Ausgabe: Gegessen wird ab jetzt daheim!

15. Oktober 2020

Regierung treibt Gastronomie in den Ruin

Aktuelle Ausgabe: Gegessen wird ab jetzt daheim!

Jeder wird einen Wirt kennen, der wegen Corona zusperren musste. Seit Jahren werden die klassischen Wirtshäuser in Österreich immer weniger.

Aber anstatt den Gastronomen zu helfen, fallen der Politik nur immer weitere Maßnahmen ein, um die Arbeit der Wirte zu erschweren und das Wirtshaussterben voranzutreiben. Auch die aktuellen Corona-Maßnahmen machen vielen das Leben nur schwerer und Hilfen kommen nur tröpfchenweise an – der „Wochenblick“ hat sich umgehört.

Starke Umsatzrückgänge

Seit Auftauchen des Corona-Virus und der damit verbundenen Maßnahmen und Einschränkungen hat die Gastronomie noch mehr um ihr Überleben zu kämpfen, als sie es ohnehin schon hatte. Ab 2016 war es die Einführung der Registrierkasse, die über 1.800 einheimische Wirte zum Aufgeben zwang, und die – wie es Günter Hager vom Linzer Gasthaus „Josef“ ausdrückte – gleichzeitig viele Wirte per se „in ein kriminelles Eck“ rückte …

Liebe Leser: Bleiben Sie mit unserer aktuellen Ausgabe INFORMIERT!

Top-Themen und interessante Artikel in der neuen Ausgabe:

  • Zum Geleit: Die Geselligkeit stirbt mit den Wirtshäusern
  • Auf einen Blick: Europa taumelt in Corona-Diktatur
  • Österreich und die Welt: Corona-Regeln gelten nur für einfach Bürger
  • Wochenthema: Jeder wird einmal einen Wirt kennen …
  • Mediathek: Wer Kritik übt, der fliegt: Hetzjagd gegen Künstler
  • In der österreichischen Medienlandschaft gibt es bis auf den „Wochenblick“ fast keinen wirklichen Widerstand. In Zeiten der Corona-Krise ist es besonders für kleinere Medien schwierig zu überleben, da einerseits die Werbung sehr stark einbricht und andererseits die Kosten steigen, denn in ungewissen Zeiten will das Informationsbedürfnis der Bevölkerung selbstverständlich mit verlässlichen Informationen gestillt werden. In den vergangenen Wochen erreichten zahlreiche Leserbriefe die „Wochenblick“-Redaktion und zeigen, dass der „Wochenblick“ mit seiner Berichterstattung einen krisensicheren Kurs fährt. Unterstützen Sie, liebe Leser, weiterhin den „Wochenblick“ in Zeiten der Corona-Krise. WIR sind auf IHRE Hilfe angewiesen! Empfehlen Sie uns ihren Freunden, Verwandten und Bekannten.

Quelle https://www.wochenblick.at/aktuelle-ausgabe-gegessen-wird-ab-jetzt-daheim/

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Am beliebtesten

To Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen