Allgemein

20-Jähriger geimpft – einen Tag später war er tot

15.06.2022

Ein Todesfall in Kärnten löst einen Gutachten-Marathon aus. Ein 20-Jähriger starb einen Tag nach seiner Booster-Impfung, nun werden Details bekannt.

Ein 20-jähriger Kärntner starb nach einer Corona-Booster-Impfung. Der Fall hatte sich im November 2021 zugetragen, am 17. wurde der Kärntner geimpft, am 18. verstarb er. Seitdem läuft ein wahrer Gutachten-Marathon in dem tragischen Fall, wie die “Krone” berichtet. Laut Bericht hat nun die Staatsanwaltschaft Klagenfurt ein neues Gutachten in Auftrag gegeben. Was bisher feststeht: Der 20-Jährige wurde mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer geimpft und der junge Mann soll herzkrank gewesen sein.

Ergebnisse der Obduktion liegen vor

Einen Tag nach dem Stich sei der Mann zusammengebrochen und verstorben, eine Obduktion wurde angeordnet. Die Ergebnisse sollen laut “Krone” aber erst jetzt aus der Gerichtsmedizin Graz vorliegen.

Demnach sei die Corona-Impfung “höchstwahrscheinlich der Grund für eine überschießende Immunreaktion und einer Störung der ohnehin angeschlagenen Herzmuskulatur”,

so der Bericht. Der Mann soll allerdings etwaige Vorerkrankungen und Gesundheitsprobleme im Impf-Fragebogen ausgelassen haben.

Ob die Impfung – es war die dritte Corona-Impfung des 20-Jährigen – vorschriftsmäßig erfolgt sei, soll nun ein Kardiologe mit einem neuen Gutachten klären, heißt es laut “Krone” von der Staatsanwaltschaft Klagenfurt.

Alle vermuteten Nebenwirkungen von Impfungen werden übrigens vom Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG) erfasst. In dem Bericht werden dabei auch mögliche Todesfälle nach einer Corona-Impfung gelistet.

Bisher darin zu finden: Der Fall eines toten 12-Jährigen und eines toten 17-Jährigen in zeitlicher Nähe zu einer Impfung. 

Leserkommentare

Die Impfung wirkt!

Ruhe in Frieden, mein Beileid den Angehörigen

Dies ist leider nicht der einzige Fall…

Es wurde viel zu lange geschwiegen und verschwiegen… ☹️

Ich kenne auch so einen Fall. Die Mutter einer Arbeitskollegin. Bekam wenige Tage nach der Impfung (AZ) letztes Jahr thrombotische Verschlüsse in beiden Augenvenen und war seitdem blind. Diese Woche ist sie verstorben.

Hätte er sich gar nicht geimpft wer er noch am leben.

Nachbar, Nichte, Freundin. Alle nach der Impfung an Krebs erkrankt.

Die ungeimpften haben das schon gewusst aber es wollte ihnen niemand glauben, im Gegenteil wurde auf sie eingetreten.

Nie wieder Impfung. Eher melde ich mich obdachlos. Meine Gesundheit geht vor… hatte Kontakt mit Coronakranken und habs nie bekommen.

Mittlerweile steigen auch die Karzinomerkrankungen bei Mehrfachgeimpften stark an, was ebenfalls weitgehend verschwiegen wird.

bitte Neuwahlen, das Chaos ist unerträglich XXX – FPÖ

Herzmuskelentzündung nach der Impfung ist nicht neues, vor allem junge Männer…

Quelle https://www.heute.at/s/20-jaehriger-geimpft-einen-tag-spaeter-war-er-tot-100212511

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Am beliebtesten

To Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen