Allgemein

550.000 Österreicher müssen sich Booster holen

26.01.2022

Mit 1. Februar könnte für mehr als eine halbe Million Menschen in Österreich das Impfzertifikat ungültig werden

Mit 1. Februar könnte für mehr als eine halbe Million Menschen in Österreich das Impfzertifikat ungültig werden, wenn sie sich vorher keinen Booster holen. Da die Gültigkeit der Impfung nach dem zweiten Stich von neun auf sechs Monate verkürzt wurde, wird das nun für 490.000 Personen tragend. 60.000 Impfzertifikate zusätzlich würden nach der alten Regelung sowieso ablaufen. Somit sind 550.000 Menschen betroffen.

Vor zwei Wochen waren es noch 897.000 Personen, Anfang Jänner rund 989.000 Menschen. Das bedeutet, dass sich eine beachtliche Zahl der Betroffenen inzwischen die Auffrischung geholt haben. Sie wurden auch laut Gesundheitsministerium über die Grüne-Pass-App mittels Push-Nachricht über das Ablaufen ihres Zertifikats informiert.

Ausnahme für Unter-18-Jährige
Die Zahl von 550.000 Betroffenen könnte sich noch reduzieren, da es ab 1. Februar eine Ausnahme für Unter-18-Jährige gibt. Deren Impfzertifikat ist 210 Tage bzw. sieben Monate nach der ersten Impfserie gültig.

Das Impfzertifikat nach der Booster-Impfung – das bedeutet entweder drei Dosen oder zwei Dosen plus Genesung – ist weiterhin 270 Tage bzw. neun Monate gültig.

krone.at Kommentare

Lockdown vorbei aber 2G.
Die Oberfrechheit.

Das Einzige was wir müssen sind die Maßnahmen sofort abschaffen

550.000 Österreicher müssen gar nichts!

ein Einspruch kostet mich so gut wie gar nichts, sollte es in 2 Instanz teurer werden, wird das Urteil vom VFGH gehoben, weil so etwas in unserem Rechtsstaat nicht vorgesehen ist.

Na und. Wirtschaft geht denn Bach runter. 2G ist nicht der richtige Weg, aber im ignorieren sind Mücke und Co, Profis

Kurz gesagt, Nehammer und Mückstein…vorher lass ich mir ein Aufforderungsschreiben schicken für 600,- dann lege ich Einspruch ein!😅

Oh ja die Gerichte/Behörden werden viel zu tun haben, viele Bekannte die in gutem Glauben 2 mal Impfen waren lehnen den Booster ab. Sie sagen nur ES REICHT.

Hab auch viele Bekannte die nicht Geimpft sind und es stört keinen wegen 2G. Es gibt genug andere Möglichkeiten.
Es hat jeder Spass am Leben und es gibt genug Aktivitäten. Wenn 2G bleibt schadet es am meisten der Wirtschaft.

MÜSSEN???? Müssen tun wir gar nichts. Wer jetzt noch impft, ist selber schuld, dann hört die kacke nie auf.

In 4 Wochen:
“Grüß Gott, Fahrzeugpapiere und Führerschein bitte! Achja, und Impfpass bitte”.

Nur mehr zum schämen dieser Wahnsinn! Wann sind die Streiks? Traurig aber wohl nötig

ÖVP und Grüne wird es nächstes Jahr nicht mehr in der Regierung geben. Diese Mandatare werden sich die nächsten Jahr bei Gericht verantworten müssen.

die Regierung werden mit klagen zugedeckt bis zum letzten Tag

Gut das es auch die Geimpten bei der Impfpflicht schön trifft, das wird die ÖVP bei den nächsten Wahlen hoffentlich unter 15% treiben.

Ich seh das sehr gelassen 😎
Meine Pflicht ist Wiederstand zu leisten.

Es werden viele nicht machen. Kenne mittlerweile sehr viele, die das Ganze zweimal mitgemacht haben und jetzt die striktesten Impfgegner sind. Die Rechnung der Regierung geht nicht auf, dass diejenigen die zwei haben das Spiel bis zum Jede mitmachen. Viele haben schon alleine aufgrund der Nebenwirkungen der zweiten Dosis richtige Angst vor der Dritten

Ich lasse mich nicht wegen eines Zertifkats erpressen. Mit 2 G schon überhaupt nicht.

Da werden noch ein 1-2 Millionen bis Ende Februar fällig! Wenn die Quote der gültigen Zertifikate sinkt, kann sich die Regierung die Impfpflicht am Hintern kleben!

Die FPÖ erfreut sich regen Zulauf! Mein persönlicher Dank an alle Zuständigen!

XXX FPÖ

Quelle https://www.krone.at/2612717

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Am beliebtesten

To Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen